vārm
Account Bag 0

About

Unsere Mission - eine allumfassende faire und umweltfreundliche Marke zu sein, die niemanden ausschließt und folgende Kriterien erfüllt:

1 Produktion

Unsere Kollektionen werden ausschließlich von GOTS zertifizierten Lieferant*innen in Europa produziert. Dies spart enorm viel CO2, welches hauptsächlich durch Lieferwege rund um die Welt ausgestoßen wird.

2 Transparenz

Wir nennen unsere Produzent*innen beim Namen und zeigen transparent durch Fotos und Dokumentationen der Werkstattbesuche wer wo für uns arbeitet.

3 Materialien

Alle Stoffe, mit denen wir arbeiten, sind natürlich. Um die höchstmögliche und langlebigste Qualität anbieten zu können, nutzen wir 0% Polyester. Wenn wir auf tierische Fasern zurückgreifen, dann nur auf recycelte, damit kein Tier für uns gehalten werden muss. Das Labeling unserer Produkte besteht aus Bio-Baumwolle, mit einem nachhaltigen Verfahren bedruckt. Alle Zutaten wie Garn oder Knöpfe sind aus natürlichen Materialien und zu 100% biologisch abbaubar.

4 Versand & Verpackung

Wir nutzen kein Plastik. Unsere Kartons und Sendungstüten sind zu 100% biologisch abbaubar und der Versand verläuft klimaneutral. Die Hangtags unserer Produkte sind klein und aus kompostierbarem Samenpapier aus dem Wildblumen keimen - die Bienen freuen sich! 

5 Diversität

Unsere Kollektion ist in bis zu 8 Größen erhältlich und genderübergreifend designed. Uns ist wichtig, dass wir alle Körperformen, Gender und Ethnien repräsentieren und niemanden ausschließen.

6 Design

Unser Ziel ist es, dass unsere Produkte eine maximale Lebensdauer besitzen. Dafür ist neben der hohen Qualität der Materialien zeitloses und übersaisonales Design unabdingbar. Unser Anspruch ist es, dass unsere Produkte Generationen überleben und als feste Lebensbegleiter funktionieren.

 

About

varm studios, Founder, sustainable fashion label, Pauline Luise Giere

vārm ist motiviert von der Frustration über die Modeindustrie.

Natürlich spielen Liebe zum Handwerk und Faszination durch die Kommunikation in Form von Mode auch eine Rolle.

Jedoch habe ich in den Jahren vor allem Wut und Frust sammeln dürfen. "Dürfen" nutze ich als Wort dafür, weil vārm ohne diese Emotionen nicht existieren würde. Mein Modedesign-Studium und die darauf folgenden Jobs haben mir gezeigt, dass der Glitzer & Glamour, den die Modebranche nach außen hin präsentiert, nur die dünne Oberfläche einer unfairen, unehrlichen und verschwenderischen Industrie ist.

Warum muss das so sein? Warum sollte ich mich dem beugen, indem ich mitmache oder gar aufgebe?

Weder möchte ich weiterhin unter einer anderen Firmenführung Kund*innen mit Greenwashing austricksen oder vor prekären Lieferwegen die Augen verschließen. Noch sollen Mitarbeiter*innen firmen- und branchenintern respektlos behandelt werden oder Schönheitsideale Menschen ausschließen. Ich suche einen Weg, auf dem ich die guten Seiten der Modebranche sammeln und die schlechten Seiten ausklammern kann. Wir sind ein Label, welches innerhalb kürzester Zeit online ging, um so schnell es geht, so laut wie möglich zu sein.

Und wir wertschätzen jede einzelne Person, die bereit ist, uns auf diesem Weg zu unterstützen und zum Team zu gehören.

- Pauline Luise Giere